mobilauthent_logo.png

Zielsetzung

Vor dem Hintergrund steigender Anzahl von Produktfälschungen, die zunehmend auch industrielle Erzeugnisse aus dem Investitionsgüter-Bereich betreffen, gewinnen technische Schutzmaßnahmen gegen Produktpiraterie für produzierende Betriebe immer mehr an Bedeutung. Das Verbundprojekt MobilAuthent leistet einen Beitrag zum Themenfeld „Innovationen gegen Produktpiraterie“ und hat als zentrales Ziel den Aufbau eines branchenübergreifenden globalen Dienstes zur eindeutigen Kennzeichnung und Authentifizierung technischer Produkte.
Die parallel zu entwickelnden innovativen Lösungen zur Einbettung von RFID-Tags in verschiedene Produktwerkstoffe, zur fälschungssicheren kryptographischen Kodierung sowie die Neu- und Weiterentwicklung von mobilen Geräten zur Produktidentifikation sind ein wichtiger Bestandteil des Verbundprojektes. Die Definition von Richtlinien zur Auslegung integrierter Schutzkonzepte in der gesamten Zuliefer-/Logistikkette und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für die Verwertung des neuen Authentifizierungsdienstes runden das Projekt ab.

Lösungsansatz

Als erster Schritt erfolgt eine detaillierte Analyse der Ausgangssituation, die als Basis der Konzeptentwicklung dient.  Die Konzept- und Entwicklungsphase konzentriert sich zum einen auf die Entwicklung fälschungssicherer Kodierungsverfahren für RFID-Chips sowie die Konzipierung des Geschäftsmodells für den Authentifizierungsdienst.
Zum anderen werden die organisatorischen und informations-technischen Abläufe in der Supply Chain der produzierenden Unternehmen unter Berücksichtigung der neuen Authentifizierungstechnologie definiert. Die parallel zu entwickelnde Hardware - mobile Authentifizierungsgeräte und RFID-Labels - runden das Aufgabenspektrum in dieser Phase ab. Die Validierung der entwickelten Konzepte findet anschließend in einem praxisnahen industriellen Umfeld statt. Die Akzeptanz des neuen Produkt-Authentifizierungs-Dienstes wird durch die frühzeitige Einbeziehung der assoziierten Partner sichergestellt.

Erwartete Ergebnisse

  • Richtlinien zur Auslegung integrierter Schutzkonzepte in der gesamten Zuliefer-/Logistikkette
  • Neue Geschäftsmodelle für die Verwertung des neuen Authentifizierungsdienstes
  • Innovative kryptographische Lösungen für eine fälschungssichere Produkt-Kenn-zeichnung
  • Eine neue Generation von Mobiltelefonen bzw. Zubehör mit integrierten RFID-Lese/ Schreibe-Funktionen
  • Neue Verfahren für die fälschungssichere RFID-Tag-Einbettung in verschiedenen Produktwerkstoffen (z.B. im metallischen Umfeld)

Veröffentlichungen

Abramovici, M.; Flohr, M.; Krebs, A.:
Produkt-Verfolgung und -Authentifizierung mit RFID zum Schutz gegen Produktpiraterie
In: Konstruktion 7/8-2011, S. 59-60, Springer-VDI-Verlag, Düsseldorf

Abramovici, M.; Flohr, M.; Krebs, A.:
Produkt-Verfolgung und -Authentifizierung mit RFID zum Schutz gegen Produktpiraterie

In: Berliner Kreis Newsletter 1/2011 - Nr. 16, S. 9-10, ISSN: 1613-5504

Abramovici, M.; Flohr, M.; Krebs, A.; Kunert, D.; Osterhues, A.; Rehsöft, A.:
Supply-Chain-übergreifende Services für die fälschungssichere Produktauthentifizierung und -verfolgung
In: Abramovici, M.; Overmeyer, L.; Wirnitzer, B. (Hrsg.): Kennzeichnungstechnologien zum wirksamen Schutz gegen Produktpiraterie, Band 2 der Reihe "Innovationen gegen Produktpiraterie", VDMA-Verlag, Frankfurt a. M., 2010, ISBN: 978-3-8163-0602-3, S. 138-182

Abramovici, M.; Overmeyer, L.; Wirnitzer, B. (Hrsg.):
Kennzeichnungstechnologien zum wirksamen Schutz gegen Produktpiraterie
Band 2 der Reihe "Innovationen gegen Produktpiraterie", VDMA-Verlag, Frankfurt a. M., 2010, ISBN: 978-3-8163-0602-3

Abramovici, M.; Flohr, M.; Krebs, A.:
A Product Traceability and Authentication Framework for Verifying Genuine Products in the Product Lifecycle

In: Proceedings of the APMS 2010 International Conference on Advances in Production Management Systems - Competitive and Sustainable Manufacturing, Products and Services, Cernobbio, Como, Italy, 11-13 October 2010, Eds.: Garetti, M.; Taisch, M.; Cavalieri, S.; Terzi, S.; Tucci, M., ISBN: 978-88-6493-007-7

Abramovici, M.; Flohr, M.; Krebs, A.; Kunert, D.:
Übergreifende Dienste für die fälschungssichere Produkt-Authentifizierung und -Verfolgung in der Supply-Chain
In: Tagungsband zum BMBF-Kongress 10. Karlsruher Arbeitsgespräche Produktionsforschung 2010, 09.-10. März 2010, Hrsg.: Projektträger Karlsruhe (PTKA) im Karlsruher Institut für Technologie, KIT-PTKA-PFT1, ISSN 1869-9006
Beitrag lesen >>

Abramovici, M.; Flohr, M.; Kunert, D.:
Produkte mittels RFID-Technologie fälschungssicher authentifizieren und verfolgen

In: Intelligenter Produzieren 5/2009, S. 24-25, VDMA-Verlag, Frankfurt a. M.

Abramovici, M.; Flohr, M.; Krebs, A.:
RFID-basierte Services für die fälschungssichere Authentifizierung und Verfolgung von Produkten -
Ein flexibles Konzept zur integrierten Produkt-Verfolgung und -Authentifizierung entlang der Supply-Chain
 
In: Industrie Management 5/2009, S. 47-50, GITO-Verlag, Berlin

Projektlaufzeit

2008 - 2011

Kooperationspartner

  • novero GmbH
  • escrypt GmbH
  • DTE Automation GmbH
  • Zeitlauf GmbH & Co. KG
  • Presstec GmbH

Projekt-Förderung

Dieses Forschungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) innerhalb des Rahmenkonzeptes „Forschung für die Produktion von morgen“ gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.

Projekt-Flyer

MobilAuthent-Projektflyer

Projekt-Webseite

www.MobilAuthent.de

Projektbearbeiter und Ansprechpartner

Dipl.-Inform. Matthias Flohr 
Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Andreas Krebs